"Natur zum Anfassen"

Am 12.06.2016 fand in Riddagshausen ein Natur-Informationstag statt, der von der Braunschweigischen Landschaft initiiert wurde. Anke Kätzel war in ihrer Funktion als Rangerin für das Gebiet die Haupt-Organisatorin. Viele Vereine und Verbände konnten ihre Naturschutztätigkeiten entlang eines Spazierwegs präsentieren. Für Kinder wurde ein Ralley von Stand zu Stand angeboten, bei der sie selbst aktiv werden konnten.

Der BUND Braunschweig brachte den großen und kleinen Besuchern anhand von Präparaten die Wildkatze näher, stellte verschiedene Verbreitungsformen heimischer Pflanzen vor und führte eine Libellenexkursion zum nahen Teich durch.

Die gut besuchte Veranstaltung fand leider ein frühzeitiges Ende, als plötzlich heftiger Gewitterregen aufkam. Die Besucher verließen fluchtartig das NSG. Als sich das BUND-Zelt nach Kurzem auch noch als undicht erwies, half nur noch beherztes Zufassen, um das Informationsmaterial vor dem Regen zu schützen und abzutransportieren. Alle Helfer waren schließlich bis auf die Haut durchnässt.

"Tag des Baumes"

Am 25. April hat der BUND Braunschweig gemeinsam mit der Stadtverwaltung und dem NABU eine Veranstaltung zum „Tag des Baumes“ organisiert.

Schon am Samstag davor, am 23. April, stellten wir einen Infostand auf dem Platz der Deutschen Einheit auf, um interessierte Passanten über unsere Veranstaltung zu informieren und ihnen Themen rund um den Baum näher zu bringen. Ein Hubsteiger des Fachbereichs Stadtgrün & Sport ermöglichte Korbfahrten bis in eine Höhe von 28 Metern, um einen Überblick über Braunschweigs Bäume zur ermöglichen.

Am Tag des Baumes wurde ein öffentlicher Spaziergang mit verschiedenen Haltepunkten durchgeführt, an denen NABU, der Fachbereich Stadtgrün und der BUND über Themen wie Baumkrankheiten - und pflege, die Kastanienminiermotte und die Bedeutung von Stadtbäumen für Mesch und Tier informierte. Der Spaziergang startete am Obelisken auf dem Löwenwall und führte über Steintorwall, Museum- und Theaterpark, Wendentor, Schubertstraße zum Inselwallpark.

Zum Abschluss wurde im  Inselwallpark eine Winterlinde durch Bürgermeisterin Annegret Ihbe, den Stadtrat und Finanzdezernenten Christian Geiger, den Ratsherrn Jürgen Wendt und Vertretern des NABU und des BUND gepflanzt.

Beim Spaziergang konnten wir uns über etwa 50 - 60 Besucher freuen. Aufgrund der großen Resonanz planen wir auch im  nächsten Jahr wieder eine Veranstaltung zum Tag des Baumes ein.

 

______________________________________________________________________________

Libellen sind faszinierende Wesen: Sie schillern in metallischen Farben und sind echte Flugakrobaten. Einige Libellenarten erreichen Fluggeschwindigkeiten von bis zu 50 Stundenkilometern, steigen auf 2.000 Meter Flughöhe auf oder überqueren den Atlantik.

(Libelle des Jahres 2016: Die Gemeine Binsenjungfer)

Auf der Website des 'BUND Landesverband Nieders. e.V.' finden Sie viele interessante Texte und Bilder rund um das Thema Libelle. Schauen Sie doch mal vorbei -> hier gehts zur Website <- .


____________________________________________________________________________

 



NEWS!!!

Wir sind jetzt auch bei Facebook!

Exkursionen

„Große Tour de Biotop“   23.07.2017; Anmeldung dringend erforderlich!

Mehr Infos hier!

Biotopschutz immer freitags

Alle Infos wann und wo der Biotopschutz statt findet, immer mittwochs.

 

 

Suche

  • Mitglied werden
  • Online spenden

Klimaschutz und biologische Vielfalt unter einem Dach

Im Zuge der Energiewende werden immer mehr Häuser energetisch saniert. Was für das Energiesparen sinnvoll und notwendig ist, bringt für einige Vogel- und Fledermausarten Schwierigkeiten mit sich: Ihre Nistplätze und Quartiere gehen beim Dämmen von Dächern und Fassaden verloren. Wie Klima- und Artenschutz unter einem Dach zu vereinbaren sind, lesen Sie unter www.artenschutz-am-bau.de