Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Braunschweig

Zwischen Schapener Forst und dem Sandbach befindet sich eine großflächige erhaltene Feuchtwiese, die Sandbeekswiese. Auf knapp 4 ha wächst eine Vielzahl von Pflanzen, die auf der "Roten Liste der gefährdeten Arten" stehen. Hervorzuheben ist deer Reichtum an Orchideen, der nirgendwo in der Braunschweiger Region übertroffen wird.

Ursprünglich wurde die Sandbeekswiese als "Streuwiese" genutzt. Das getrocknete Schnittgut kam als Steu in die Ställe.

Um die Feuchtwiese zu eralten werden die Weidengbüsche und die Randbäume regelmäßig zurückgeschnitten und durch die Mahd die Nährstoffe entzogen.

 

Info-Flyer

Weitere Informationen zu diesem Biotop finden Sie hier.

BUND-Bestellkorb