Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Braunschweig

Ökologische Nische Friedhof

Dieses Projekt des Landesverbands des BUND wurde im Jahr 2018 begonnen. Das Ziel des Projekts ist, Lebensräume in der Stadt für bedrohte Insektenarten zu schaffen und weiter zu sichern. Zu den geschützten Insekten gehören auch die Wildbienen. Wie in einem Garten gibt es auf einem Friedhof viele mögliche Strukturen für Bienen und andere Organismen. Pfleger*innen des Friedhofs und Gartenbesitzer*innen können ihre Kenntnisse von Blütenpflanzen verbessern und dadurch den gefährdeten Wildbienen und Schmetterlingen unter die Arme greifen und Lebensräume schaffen. Dieses Projekt wurde und wird weiter gefördert durch die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung. Der BUND wählte vier große Friedhöfe in Niedersachsen aus: den Parkfriedhof Junkerberg in Göttingen, den Stadtfriedhof Stöcken in Hannover, den Waldfriedhof Lüneburg und den Stadtfriedhof Braunschweig. Wir hoffen, dass das Projekt einen nachhaltiger Trend weiterführen wird, damit Orte wie Friedhöfe, Parkanlagen und Grünflächen langfristig zu ökologisch wertvollen Lebensräumen umgestaltet werden können.

Wildbienenexkursion

Am Sonntag, den 05. August 2018, hat der BUND eine kostenlose Wildbienenexkursion für interessierte Personen angeboten. Jakob Grabow-Klucken, unser Wildbienenexperte, führte die Teilnehmer*innen über die Friedhofsanlage und erklärte ihnen die erstaunlichen und wertvollen Wildbienen. U.a. wurde erläutert wie wichtig Friedhöfe als Insektenlebensräume sind und wie man diese Idee weiter unterstützen kann.
 

BUND-Bestellkorb