Herzlich Willkommen bei der BUND Kreisgruppe Braunschweig!

Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Braunschweig

Herzlich Willkommen bei der BUND Kreisgruppe Braunschweig!

Die BUND Kreisgruppe Braunschweig ist ein anerkannter Naturschutzverband, der sich vor allem dem praktischen Umwelt- und Naturschutz auf Biotopen in Braunschweig und Umgebung widmet. Darüber hinaus nehmen wir Stellung zu Eingriffen in die Natur und kooperieren mit Schulen im Bereich Umweltbildung für Kinder und Jugendliche.

Mitgliederversammlung am 12.03.2020

Datum:       Donnerstag, der 12.03.2020

Ort:            Brunsviga, Kleiner Saal – 3.OG,

                   Karlstraße 35, Braunschweig

Beginn:      19:30 Uhr

Tagesordnung:

  • Begrüßung und Genehmigung der Tagesordnung
  • Bericht des Vorstandes und der Arbeitsgruppen
  • Biotopschutzgruppe
  • FÖJ, DUH, Kindergruppen
  • Umweltaktivitäten, Exkursionen und Stände
  • Bericht der Kassenprüferinnen und Kassenbericht
  • Gerichtsverfahren
  • Entlastung des Vorstandes und des Kassenwartes
  • Wahl des Vorstandes
  • Verschiedenes, Ausblick

Wildbienen spielerisch entdecken!

Wildbienenbestimmungskurs am 11. März 2020.

Mehr Infos findet ihr hier.

BUND-Exkursionen 2020 für Groß und Klein

Freitag, 27.03.2020 „Entdeckungen in der Nacht, Familienführung für kleine Helden“

Bei der nächtlichen Wanderung durch das Moorland (Pflegeflächen des BUND), angrenzend an den ehemaligen MTV Sportplatz im SW der Stadt) helfen uns unsere Augen wenig. Wir werden uns auf andere Sinne verlassen müssen. Aber seid gewiss, wir können das! Und so tauchen wir ein in die Welt der nächtlichen Bewohner des Moorlandes. Dazu zählen Fledermäuse, Eulen, Frösche, Kröten oder Molche. Die Eulen sind lautlose Flieger, sonst wären die Mäuse zu schnell gewarnt. Die Fledermäuse rufen stattdessen permanent und sind die rasantesten Jäger am Abendhimmel. Wie sie trotz der hohen Geschwindigkeiten kleinste Insekten im Flug fangen können, klären wir und lauschen mit einem Batdetektor in die Nacht.

Familienexkursion für Kinder ab Grundschulalter. Mutige Kinder können auch gerne alleine mitkommen. Ein Picknick ist eingeplant, also bitte Verpflegung und Sitzunterlage mitbringen. Auch Taschenlampen können gerne mitgebracht werden.

Also Muthasen: Antreten zur Wanderung!! Leitung: Gelu Ispas

Anmeldung erforderlich bis zum 25.03.2020 unter 0531-15599 oder info@bund-bs.de

Treffpunkt: 18:30 Uhr Parkplatz am Südsee, Anfahrt über den Schrotweg direkt zum Parkplatz am Seglerverein Südsee. Nicht zu den Naturfreunden, da wären Sie zu weit.

Dauer: ca. 2-2,5h incl. kleiner Picknickpause - Kosten: Spende erbeten.

 

Sonntag, 05.04.2020 „Führung zur Frühjahrsblüte“

Der wohl schönste Aspekt der heimischen Laubwälder bietet sich im Frühjahr, wenn der Waldboden noch gut belichtet wird. Dann zeigen sich Scharbockskraut, Moschusblümchen, weiße Buschwindröschen und viele weitere Blütenpflanzen. Die Exkursion führt in den in den Querumer Forst im Norden von Braunschweig und vermittelt wissenswerte Details zu den einzelnen Arten.

Leitung: Dr. Walter Rieger

Beginn 15:00 Uhr

Anmeldung bis 03.04.2020 unbedingt erforderlich.

Entweder unter 0531-15599 oder info@bund-bs.de.

Dort erfahren Sie dann auch den genauen Treffpunkt.

Dauer ca. 2 h; Kosten: Spende erbeten.

Sonntag, 07.06.2020 „Sandbeekswiese: „Artenvielfalt blüht auf - heimische Wiesen-Orchideen“

Bei dieser Landschaftsführung wird die "Sandbeekswiese" vorgestellt, die zur Blütezeit der Orchideen einen prächtigen Anblick bietet. Die Feuchtwiese gehört zu den herausragenden Biotopen im Braunschweiger Raum. Die fachkundigen Erläuterungen beziehen sich auf den Pflanzenbestand, der neben den Orchideen noch weitere stark gefährdete Arten aufweist, sowie auf die seit drei Jahrzehnten ausgeführten Pflegemaßnahmen.

Leitung: Dr. Walter Rieger

Treffpunkt: 15 Uhr Landstraße zwischen Schapen und Hordorf, an der Straßenbrücke über den Sandbach. Hier auch wenige Parkmöglichkeiten.

Dauer der Führung: ca. 2 h; Kosten: Spende erbeten.

 

Donnerstag, 16.07.2020 „Bachexkursion zur Furt an der Mittelriede“

Für Kinder von 6 bis 12 Jahren

Was lebt in dem kleinen Flüsschen Mittelriede? Gibt es dort Libellen, Wasserskorpione oder gar Fische, womöglich sogar Spuren des Fischotters? Das alles werden wir untersuchen.

Mitzubringen sind: Badelatschen, alte Sandalen oder Wasserschuhe. Nicht geeignet sind Flip-Flops (schwimmen schnell Richtung Nordsee) oder Gummistiefel (laufen voll). Weiter Badesachen, Handtücher, Kescher, Gefäße (nur aus Plastik, nicht aus Glas), Lupen, Verpflegung und Getränke. Bitte auch an eigene Verpflegung denken.

Leitung: Gelu Ispas (Dipl. Biologe und zertifizierter Waldpädagoge)

Anmeldung bis zum 15.07.2020 erforderlich unter 0531-15599 oder info@bund-bs.de

Treffpunkt: 14:30-1700 Uhr Ebertallee Waldparkplatz Höseweg, am Grünen Jäger vorbei, über die Bahnlinie hinweg, gegenüber dem letzten Haus auf der linken Seite. Kinder sind dort um 17:00 Uhr wieder abzuholen.

Sonntag, 16.08.2020 „Tour de Biotop“

Radtour zu schönen Pflegebiotopen des BUND in Braunschweig.

Angedachte Höhepunkte: „Salzgraben Salzdahlum“ (Salzwiesenvegetation der Nordseeküste), „Neues Land“ in Riddagshausen (Freilandversuch zur Umsetzung eines Trockenrasens) und ehemaliger Truppenübungsplatz „Herzogsberge“ (bedeutendes Amphibienvorkommen & Orchideenstandort).

Leitung: Klaus Eckstein und Gelu Ispas

Anmeldung bis zum 14.08.2020 erforderlich unter 0531-15599 oder info@bund-bs.de

Treffpunkt: 11:00 Uhr BUND-Büro, Schunterstr. 17.

Dauer der Führung: 4h, ca. 40 Km, Tour weitgehend abseits der Hauptstraßen, Fahrtempo gemütlich, niemand drängt uns. Mittagspause: bei gutem Wetter Picknick (Selbstverpflegung).

Kosten: Spende erbeten.

Vorträge 2020

Donnerstag, 12.03.2020 - Vortrag von Matthias Hots, Klimaschutzmanagement der Stadt BS

Datum:      Donnerstag, der 12.03.2020

Ort:            Brunsviga, Kleiner Saal – 3.OG, Karlstraße 35, BS

Beginn:      18:00 Uhr, Ende 19.15 Uhr

 

Der Klimaschutzmanager der Stadt Braunschweig, Matthias Hots, berichtet über aktuelle Schwerpunkte des städtischen Klimaschutzes und insbesondere über die anstehende Überarbeitung des städtischen Klimaschutzkonzeptes in diesem Jahr. Neben Infos zum weiteren Ablauf wird er hierbei auch auf die zugrundeliegende CO2-Bilanz sowie das erstellte Energiewendeszenario eingehen. Dieses hält für Braunschweig große Herausforderungen bereit. Zu nennen sind der Ausbau regenerativer Energieformen, Senkung des Endenergiebedarfs, Decarbonisierung allgemein oder der Ausbau der Elektromobilität.

 

Mittwoch, 01.04.2020 - Vortrag von Dr. Johannes Töpler, Wasserstoff und Brennstoffzelle - Energiequelle der Zukunft?

Datum:      Mittwoch, der 01.04.2020

Ort:            Haus der Kulturen BS, Am Nordbahnhof 1, Großen Saal

Beginn:      18:00 Uhr, Ende 21:00 Uhr

 

Im Rahmen einer nachhaltigen Energieversorgung kann Wasserstoff eine wesentliche und zentrale Rolle spielen. Durch seine Speicherfähigkeit kann er Schwankungen der erneuerbaren Primärenergien ausgleichen, und durch die Brennstoffzelle hat er bei Energieumwandlungsprozessen eine hohe Effizienz. Dabei sind seine Anwendungs-möglichkeiten sehr vielfältig - sowohl stationär als auch für die Mobilität. Dabei wird die Brennstoffzelle gelegentlich als Konkurrenz zur Batterie betrachtet. Aber beide Antriebskonzepte sind verschiedene Varianten der zukünftigen Elektromobilität.

Was kann der Wasserstoff wirklich und wo sind seine Grenzen?
Diese Fragen sollen bei dieser Veranstaltung vorgetragen und diskutiert werden. 

Wir dürfen auf überraschende Fakten und interessante Details gespannt sein.

 

Dr. Johannes Töpler studierte Physik in Aachen und widmete sein Berufsleben den erneuerbaren Energien und insbesondere dem Wasserstoff. Er wirkte mit an der Entwicklung von Wasserstoff-Fahrzeugen bei Daimler und lehrte an der Hochschule Esslingen. Zurzeit ist er noch ehrenamtlich für den Deutschen Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV) tätig.

Termine

Samstagseinsatz

Am kommenden Samstag, dem 22.02.2020 findet unser Einsatz auf der Sandbeekswiese statt. 

Ab 14:00 Uhr werden wir dort den Weidenrückschnitt abtragen.

Denkt daran, euch Stiefel mitzunehmen!

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Eine Anfahrtsbeschreibung findet ihr hier: klick

Regenbogen am Klotzberg

Bei unserem vergangenen Biotopschutz-Einsatz am Freitag, dem 19.10.2019, auf dem Klotzberg, konnten wir neben der weitläufigen Aussicht auch noch einen großen Regenbogen bewundern.

Impressionen vom Freitags-Biotoppflege-Einsatz

Nach dem ersten Arbeitsabschnitt sind wir zu einem kleinen Spaziergang aufgebrochen. Unterhalb des höchsten „Gipfels“ blühte ein Meer aus Wiesen-Salbei in tiefem Blau. Bereits auf der Anfahrt hatten wir die Stelle als blauen Schimmer wahrgenommen. Unsere Erwartung wurde vor Ort sogar noch übertroffen, als wir zwei Schwalbenschwänze (sehr seltene und wunderschöne Schmetterlinge) entdeckten, die den Salbei umschwirrten! Faszinierend auch, die Hummeln zu beobachten, wie sie in die Salbeiblüten hineinkrochen. Und im Hintergrund blühende Weißdornsträucher und ganz in der Ferne der Brocken!

Regionalgruppe Ostniedersachsen: Flyer mit Informationen und Veranstaltungen

Die Regionalgruppe Ostniedersachsen hat einen Flyer mit Informationen und Veranstaltungshinweisen erstellt, der hier heruntergeladen werden kann.

Aktuelles zum Plastikaktionstag

Spendenaufruf für die Klage gegen die A39

Keine A 39: Stoppen Sie das milliardenteure und überflüssige Projekt! Spenden Sie jetzt 20, 200, oder 2.000 Euro oder einen anderen Betrag für eine lebenswerte Region ohne Autobahn!

Bitte HIER spenden https://www.bund-gifhorn.de/spenden-mitgliedschaft/spenden-fuer-a39-klage Es geht ganz einfach und schnell und hilft uns, die Klage gegen den komplett unnützen und teuren Ausbau der A39 durch eine intakte Landschaft zu führen – für die Menschen in der Region, für die Natur und für unsere nächste Generation!
So sieht aktuelle Verkehrsplanung immer noch aus: überflüssig, umweltzerstörend, teuer und gesetzeswidrig! Es gäbe Alternativen zur A 39 – die nicht geprüft wurden – aber das Bundesverkehrsministerium hält trotzdem am Ausbau der A 39 fest, weil es 1998 so beschlossen wurde. Das Nutzen-/Kosten-Verhältnis der Autobahn ist schlecht, der Nutzen für die regionale Wirtschaft nicht vorhanden. Stattdessen gibt es Opfer zu beklagen: Natur, Tiere, Erholung, Ruhe, gute Luft. Einigen Menschen in der Region wird die Existenzgrundlage entzogen. Von der Einhaltung gesetzter Klimaziele entfernen sich Niedersachsen und der Bund mit dem Ausbau dieser Autobahn erneut. Dagegen wehren wir uns!

Nähere Informationen und Spendenmöglichkeit: Bitte HIER klicken: https://www.bund-gifhorn.de  

Eine Zukunft für Insekten

Es summt und brummt immer weniger in der Natur. Das Sterben der Insekten hat dramatische Ausmaße und ist wissenschaftlicher Fakt. Alle Forschungsergebnisse nennen für das Insektensterben zwei Hauptgründe: den Klimawandel und die intensive Landwirtschaft. Bundesagrarministerin Julia Klöckner und Bundesumweltministerin Svenja Schulze müssen jetzt gemeinsam handeln. Sie müssen unsere Insekten retten.

Unterstützen Sie unseren Protest an die Ministerinnen hier!

Regionalflyer Ostniedersachsen 2020

Igel melden!

Haben Sie einen lebendigen oder toten Igel gesehen? Dann helfen Sie mit und tragen ihn direkt in die Datenbank ein!

https://bund.trimblefeedback.com/ 

BUND BS FB: Jetzt Fan werden!

Unterstützt durch BINGO!

BUND-Bestellkorb