Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

Kreisgruppe Braunschweig

Die Kleiwiese ist während des zweiten Weltkrieges von mehreren Bomben getroffen worden. Die dadurch entstandenen Bombentrichter füllten sich teilweise mit Wasser und dienen heutzutage als Unterschlupf für seltene Arten, wie zum Beispiel viele Amphibien- und Libellenarten. Die Orchideenwiese beheimatet u. a. folgende Pflanzen: Bleiche Segge, Hirsen-Segge, Breitblättriges Knabenkraut, Kleiner Klappertopf, Großer Klappertopf, Kümmel-Silge, Färberscharte, Heil-Ziest, Gemeiner Teufelsabbiss und Nordisches Labkraut. Darüber hinaus bieten die dort wachsenden Obstbäume auch einen Unterschlupf für viele verschiedene Tierarten. Dabei ist auch zu beachten, dass sich das Biotop auf zwei Gebiete aufteilt. Der deutlich stärker bewachsende Teil ist bei der T-Kreuzung den Weg nach links folgend und dann auf der linken und auch auf der rechten Seite anzufinden. 

Bilder von der Kleiwiese

BUND-Bestellkorb