Kreisgruppe Braunschweig

Der Ösel liegt im Landkreis Wolfenbüttel. Der 156 m kleine Berg entstand durch die Eigenbewegung eines Salzstockes mit gleichzeitiger Gesteinsaufpressung.

Früher wurden auf dem Ösel Ackerbau und Steinbrüche betrieben. Er diente als Schafweide und es entstand ein sehr artenreicher Kalkmagerrasen für wärmeliebende Pflanzen, wie die "Gelbe Spargelbohne", die es in ganz Niedersachsen nur noch auf dem Ösel gibt. Im 20. Jahrhundert kamen Kirschplantagen hinzu.

Ab den 50er Jahren verbuschte der Ösel und seine charakteristisch halboffene Landschaft wurde zerstört. Die wärmeliebenden Pflanzen wurden stark zurückgedrängt.

Unser Ziel ist es, den Kalkmagerrasen und die noch vorhandenen Pflanzenarten am Ösel zu erhalten und zu schützen. Dafür lassen wir die Fläche wieder beweiden, mähen und schneiden gefährdete Pflanzenarten oder verbuschte Bereiche frei. Außerdem soll der Obstbaumbestand erhalten bleiben und Nist- und Überwinterungskästen als Hilfen für die Tierwelt aufgestellt werden.

Bilder vom Ösel

Info-Flyer

Weitere Informationen zu diesem Biotop finden Sie hier.

BUND-Bestellkorb